Humanistic Management

Claus Dierksmeier ist Professor für Wirtschafts- und Globalisierungsethik. In einem Gespräch voller handfester Philosophie macht er klar: Wir haben über Jahrzehnte hinweg Managern die falschen Mindsets mit auf den Weg gegeben – nämlich, dass Menschen ausschließlich nach der Vergrößerung ihres eigenen Nutzens streben würden (Homo Oeconomicus). Humanistic Management hat sich demgegenüber in der Praxis als effektiver bewiesen, da es Freiheit, Eigenverantwortung und einander förderliche Bindung ermöglicht. „Menschen wollen Gutes für sich und andere bewirken – wie wäre es, da herum mal Wirtschaftsmodelle zu bauen?“
Das Gespräch führte FranklinCovey Leadership Experte Gerd Schulze Weischer.

Infos zum Thema Führungskräfte-Entwicklung hier.

Scroll to top