DIE 4 DISZIPLINEN DER UMSETZUNG

Strategische Pläne ausarbeiten, um unternehmenskritische Ziele zu erreichen.

Erleben Sie die 4 Disziplinen der Umsetzung™

Die Herausforderung

Beherrschen Ihre Manager die Fähigkeit, Ziele im Rahmen eines unternehmensweiten Umsetzungs-
prozesses klar zu definieren und zu realisieren?

Wenn es darum geht, wirklich vorrangige Unternehmensziele zu erreichen, ist die Rolle des Managers im geschäftlichen Umsetzungsprozess von entscheidender Bedeutung. FranklinCovey hat das Thema Umsetzung über viele Jahre in Tausenden von Teams und Hunderten von Unternehmen untersucht.

Unsere Studien haben gezeigt, dass Umsetzung an vier Verhaltensweisen scheitert:

01:
Führungskräfte und Teams kennen das Ziel nicht

Forschungsergebnisse zeigen, dass maximal 15 % der Mitarbeiter tatsächlich die wichtigsten Unternehmensziele kennen. Entweder sind sie gar nicht klar bestimmt oder es existieren viel zu viele Ziele zur gleichen Zeit.

02:
Führungskräfte und Teams wissen nicht, wie sie das Ziel erreichen können

Die wenigsten Mitarbeiter im Unter-
nehmen sind im Klaren darüber, welche Hebel die tatsächlich größte Wirkung besitzen, um die strategischen Teamziele zu erreichen.

03:
Sie wissen selten, ob sie gewinnen oder verlieren

Unsere Untersuchungen zeigen, dass sich die meisten Mitarbeiter nicht der mess-
baren Erfolgsfaktoren bewusst sind und sich keine Zeit nehmen, ihre wichtigen Tätigkeiten für die Zielerreichung auch tatsächlich zu messen und zu verfolgen.

04:
Führungskräfte und Teams halten sich nicht gegenseitig verantwortlich

Erfahrungsgemäß treffen sich nur
10 % der Teams wöchentlich mit ihrem Manager, um sich über den Stand der Umsetzung der strategischen Ziele zu informieren.

Die Lösung

Behalten Sie die wirklich vorrangigen Ziele
(sogenannte WIGs, sprich Wildly Important Goals) immer im Blick.

Die Umsetzung eines strategischen Ziels in einem Unternehmen bedarf unglaublicher Disziplin. Noch mehr Disziplin ist jedoch erforderlich, nicht aufzuhören, dies weiterhin zu tun. Die Schaffung einer Umsetzungskultur bedeutet, die vier grundlegenden Disziplinen in Ihrem Unternehmen zu verankern. Auf jeder Unternehmensebene müssen dafür Mitarbeiter, Führungskräfte und Teams eine gemeinsame Heransgehensweise fest in ihren beruflichen Alltag integrieren.

Die 4 Disziplinen der Umsetzung: Managerzertifizierung dient nicht nur der Umsetzung der Managementstrategie des Unternehmens, sondern unterstützt Führungskräfte bei der Erstellung konkreter Aktionspläne in ihren Abteilungen.

01:
Auf das Absolut Wichtige fokussieren

Um Strategien hervorragend umzusetzen, muss zunächst der Fokus auf das absolut Wichtige geschärft und ganz klar identif-
iziert werden, was getan werden muss, weil andernfalls alles andere darum herum bedeutungslos würde.

 

02:
An den Frühindikatoren arbeiten

20 Prozent der Aktivitäten liefern 80 Prozent der Ergebnisse. Die größten Hebel zur Zielerreichung sind die
80:20-Aktivitäten, die identifiziert und
in messbare Verhaltensweisen oder Frühindikatoren verwandelt sowie konsequent gemessen und nachverfolgt werden.

03:
Ein motivierendes Scoreboard pflegen

Menschen und Teams verhalten sich anders, wenn sie ihren Fortschritt selbst messen. Einfache und leicht zu interpre-
tierende Scoreboards motivieren Teams dazu, gewinnen zu wollen.

04:
Sich regelmäßig verantwortlich halten

Leistungsstarke Mitarbeiter blühen in einer Kultur auf, die auf Eigenverantwor-
tung, positiver Motivation und Kontinuität beruht. Jedes Team nimmt an einem einfachen, wöchentlich stattfindenden Prozess teil, bei dem Erfolge hervor-
gehoben, Fehler analysiert und gegebenenfalls Kurskorrekturen vorgenommen werden und so das ultimative Leistungsmanagementsystem geschaffen wird.


“Siebzig Prozent der Strategien scheitern aufgrund mangelnder Führungsfähigkeiten. Ganz selten liegt es an fehlender Intelligenz oder nicht vorhandenen Visionen.”

RAM CHARAN


Das Ergebnis

Entdecken Sie, wie zeitlose Prinzipien zukünftige Erfolge entfachen können

Fördern Sie eine Kultur, in der die vorrangigsten Dinge erledigt werden.
Der 4DX-Prozess soll Führungskräften vermitteln, wie sie inmitten des turbulenten Tagesgeschäfts ihre Teams bei der Umsetzung der vorrangigsten Prioritäten unterstützen können. Indem wir Führungskräften 4DX nicht nur vermitteln, sondern ihnen beibringen, diesen Prozess zu lehren und in ihren Teams zu implementieren, werden sie zu „Prozessinhabern“ auf einer tieferen Stufe, was häufig zu bahnbrechenden Ergebnissen führt. Im Verlauf Tausender Implementierungen haben wir fünf kritische Meilensteine identifiziert, die für optimale Ergebnisse und eine optimale Einbindung erreicht werden müssen.

Der 4DX-Prozess wurde auf die Erreichung von drei Zielen abgestimmt:

1. Hochwertige Implementierung in einer möglichst kurzen Zeit

2. Maximales Engagement der Führungskräfte und Teams mit minimalen Betriebsstörungen

3. Nachhaltige WIG Ergebnisse mittels einer umfassenden Prozesseinführung (neue Gewohnheiten)